1. Herren erfolgreich gegen SG Wilhelmsburg 2

Diese Spiele, zu denen man vorher schon ein Bauchgrummeln hat – jeder kennt sie. In die sich über die Woche inkl. Trainingsspiel gegen die zweite von Fischbek (Danke nochmal!) aufbauende Vorfreude und Anspannung gesellten sich leider weitere Absagen unseres eh dünnen Kaders. Waren wir gegen Croatia noch zu Zehnt, sollten wir gegen Wilhelmsburg nur noch zu neunt sein. Also alles Bestens für ein Spiel um die Tabellespitze. Und das gegen die zweite von Wilhelmsburg, die uns im Hinspiel mit 33:28 nach Hause geschickt hat.

Dann entspann sich ein Spiel, dass wir so nicht wirklich erwartet hatten. Ja, Wilhelmsburg spielte wie erwartet einen schnellen Ball und setzt viel auf das 1:1. Und wir? Naja, mit dem reduzierten Kader und dazu noch zwei angeschlagenen Spielern blieb uns nur der Weg über ein deutlich reduziertes Tempospiel sowie eine stabile Abwehr. Und das schien sich als ein probates Mittel zu bestätigen, da Wilhelmsburg sich nicht wirklich absetzen konnte. Zwar lagen sie in der 1. Halbzeit durchweg vorne, konnten sich aber erst zu deren Ende mit vier Toren zum Halbzeitstand von 10:14 absetzen.

Halbzeit? Durchschnaufen, Kräfte sammeln und kleine Korrekturansagen entgegennehmen. Mehr war es diese Mal nicht.

Die Ansprache kam auch irgendwie an und es lief dann auch in der zweiten Halbzeit “gemäßigt” weiter. Einzig – irgendetwas war anders. Wir schafften es in der Tat, den Abstand zur verringern! Langsam und allmählich, auf dem Gemüt des Trainers, gelang es uns tatsächlich in der 51. Minute den Ausgleich zum 21:21 herzustellen! Und das 22:21 in der 52. Minute gab uns noch einmal richtig Motivation – es könnte trotz der ungünstigen Vorzeichen doch noch klappen! Und in der Tat, ab dann gerieten wir auch nicht mehr in Rückstand. Auch zwei fast aufeinander folgende 2-Minuten-Strafen brachten uns nicht mehr davon ab, das Spiel mit einem grandiosen 28:24 “nach Hause zu bringen”!!!

Was für ein Spiel! Eine dickes Dankeschön an alle, die uns in der NordHeideHalle von der Tribüne unterstützt haben – wir haben es gemerkt und es hat geholfen! Für das nächste Spiel sind wir wieder auswärts unterwegs und zwar am 23.02.20 um 15:00 Uhr in der Arena Süderelbe gegen TV Fischbek 3. Wer Zeit, Lust und Laune hat ist von ganzem Herzen eingeladen, uns auch dort zu unterstützen!

Tore: Behrens (11), Holzhaus (6), Popa. Novalic (je 5), Köhlmann (1)

Und natürlich hier noch der Link zum Spielbericht (externer Link).

Aufrufe: 432

Teile die Luchse...