1.mD – Erfolg beim Till Eulenspiegel Pokalturnier

Der gestrige Sonntag beim TILL-EULENSPIEGEL-POKALTURNIER war geprägt von Hitze, Spiel, Spaß und auch ein bisschen Unmut und Enttäuschung…

Aber erst einmal von vorn: Schon früh mussten wir gen Mölln starten, schließlich war Turnierbeginn schon um 10:00 h angesetzt. Wir hatten aber das große Glück, dass die Mädels unserer wD schon vor uns da sein mussten und uns einen schönen Platz mit freihielten. Auf dem Gelände der sog. Stadtwerke-Arena war schon allerhand los: von Klamottenverkauf, über Wurst, Pommes, Kuchen und einer großen Tombola war der Platz mit ringsum aufgestellten Pavillons übersät. Wie in einem Ameisenhaufen wimmelten die Super-Minis bis zur D-Jugend + B-Jugend herum. Ein tolles und aufregendes Feeling.

Um 10:38 Uhr starteten wir dann auch mit 14 Minuten Spielzeit ins Turnier; mit einem genialen Spiel (diverse Kreisanspiele von Johan an unseren Kreisläufer Svante und auch anderen tollen Aktionen) gewannen wir mit einem 11:2 souverän gegen die Jungs des Lauenburger SV.

Das zweite Gruppenspiel war ebenso mit Erfolg gekrönt und die Luchse setzten sich diesmal mit einem 9:1 gegen die Tills Löwen 2. durch.

Um halb zwei dann das dritte Gruppenspiel, welches bei den Luchsen etwas für Unmut sorgte. Das war ein Spiel auf Augenhöhe gegen die Jungs von der SGHW Berlin 1. Ich ließ meine Uhr mitlaufen und wartete nach 14 Minuten bei einem Stand von 4:3 für uns auf den Abpfiff. Es folgte Angriff auf Angriff und die Luchse verteidigten einfach super, ließen vorne aber auch Torchancen aus. Als ich wieder auf die Uhr schaute waren weit über 15 Minuten gespielt und es erfolgte der Ausgleich zum 4:4. SCHADE SCHOKOLADE, denn weder die Schiris noch die Spielleitung entschied den Sieg für uns und wir beendeten die Vorrunde damit als Zweiter und nicht als Gruppensieger :o( Die Jungs waren schon sehr enttäuscht … aber auch damit müssen sie lernen umzugehen!

Nun ab ins Viertelfinale:

Das Spiel gegen SGHW Berlin 2. gestaltete sich zwar schwieriger, obgleich der Manndeckung im eigenen Feld; aber nach ein paar Minuten hatten sich auch die Luchse darauf eingestellt und konnten den Sieg mit einem 6:3 ihren nennen.

Halbfinale:

Puuuuhhhhh, die ersten 7-8 Minuten wurden die Luchse von einem Spieler (!) der Tills Löwen 1. regelrecht “auseinandergenommen”. Nicht nur eine schwache Abwehrleistung gegen diesen Spieler, sondern auch viele Ballverluste im Angriff sorgten für ein kleines Desaster. Doch dann ging noch mal ein kleiner Ruck durch die Mannschaft und auch wir konnten nun noch einige schöne Tore werfen. Doch leider langte es nicht zur Aufholjagd zum Sieg und wir mussten uns mit einem zu deutlichen 7:11 geschlagen geben.

Damit standen wir mit dem Spiel um Platz 3 gegen den AMTV wieder auf dem Feld:

Und tatsächlich bin ich nun besonders stolz auf “meine Jungs”; denn trotz der schmerzlichen Niederlage im Halbfinale und dem Verpassen des Finales zeigten sie noch einmal sehr fokussiert, dass sie können was sie können :o). Mit einem 11:6 sicherten wir uns den Sieg gegen den AMTV.

Mit einem Jubel und dem Luchse-Schlachtruf feierten wir durchaus die Errungenschaft der BRONZEMEDAILLE.

Insgesamt ein toller, aber auch anstrengender Tag.

Ein besonderer Dank an die mitgereisten Eltern-und Geschwister-Fans, die uns bei jedem Spiel unterstützt und angefeuert haben. Ihr seid die Besten!

Nun lassen wir es diese Woche noch einmal langsam angehen, da am kommenden Wochenende unser großes BEACH-EVENT in Cuxhaven ansteht. Von Freitag bis Sonntag haben wir ein volles PROGRAMM mit Zelten, Beachen, Spiel und Spaß am und im Meer.

Es grüßt euch,

eure böörgitt

Aufrufe: 314

Teile die Luchse...