1.mD – Revival der MUNGS!

Am letzten Sonntag stand unser zweites Spiel gegen die Mannschaft aus Buxtehuder an. Schon aus der Vorbereitung – in der wir zwei Trainingsspiele gegen diese Mannschaft bestritten hatten – zeigte sich, dass es durchaus ein Spiel auf Augenhöhe werden könnte.

Leider hatten wir aber das Pech gleich 4 1/2 (!) Ausfälle kompensieren zu müssen: Ben und Max mit einer langwierigen Erkrankung, die beide unsere rechte Angriffsseite beherrschen, Chrissi, einer unserer guten Torhüter, der sich den Finger im Training verletzt hatte, Raphael, der aussetzen musste, damit er noch in der 2.mD spielen kann (Festspielbestimmungen) und Bjarne mit einer Erkältung angeschlagen.

Also musste dringend Ersatz her … aber WER? *grübel grübel*

Dann kam mir die Idee, unsere Kampfmaus Sarah-Lena aus der 1. wD einzusetzen. Und tatsächlich waren alle damit einverstanden. Ein Revival der MUNGS!

Um noch weitere Wechselalternativen zu haben, wurden aus der 2. mD auch Lars als Torwart und DJ als Kreis gebeten zu unterstützen.

Pünktlich um 12:00 Uhr startete das Spiel und es ging von Anfang an rasant zur Sache. Nach 3 Minuten lagen wir aufgrund unseres Tempospiels mit 3:1 vorn. Doch das änderte sich dann leider und Buxte übernahm in der 8. Minute die Führung zum 5:6.

Sechs Minuten später konnte Lasse den Ausgleich zum 10:10 werfen … boooaarrr …. was für ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Bis zur Halbzeit (13:15) übernahm Buxte dann immer wieder mit 1, 2 Toren die Führung.

Eine herausragende Leistung in der ersten Halbzeit bot Paul, unser Torhüter, der ein ums andere Mal mit tollen Paraden seinen Kasten sauber hielt. Aber auch unsere Luchse brauchten sich mit ihrer Angriffsleistung nicht verstecken: geniale Anspiele von Laurenz auf Jesse, flinke Aktionen von Fabi und kraftvolle Würfe von Tim. Einzig unsere Abwehr agierte nicht konsequent genug.

Die zweite Halbzeit begann ruckelig, so dass Buxte schon nach knapp 4 Minuten eine Auszeit nahm. Leider brachte das auch den gewünschten Erfolg, so dass wir mit 4 Toren ins Hintertreffen gerieten. Bis zur 32. Minuten konnten wir uns wieder auf zwei Tore rankämpfen (18:20). Doch dann verließen uns auch einfach und sichtbar die Kräfte und Buxte konnte davonziehen, da immer wieder der Mittelmann – trotz Ansage “ihm auf den Füßen zu stehen” nicht konsequent umgesetzt wurde – zum Torerfolg kam.

Das Endergebnis von 23:29 geht somit zwar völlig in Ordnung, spiegelt aber nicht unsere tatsächliche Leistungsfähigkeit wieder, da unsere Mannschaft ja leider nicht komplett war :o(

Nun schauen wir auf das nächste Spiel gegen die Ahrendsburger Jungs und hoffen, dass wir dort 2 Punkte einheimsen können.

Torschützen: Fabi (8), Jesse (7), Tim (3), Lauri (3), Lasse (1) und Sarah-Lena (1)

Eure böörgitt

Aufrufe: 736

Teile die Luchse...