1.mD – Spannend zum Sieg

Unser heutiges Liga-Spiel gegen den HT Norderstedt fand sehr zu meinem Leidwesen in der neuen Halle Buenser Weg statt. Also musste zur Spielvorbereitung erst einmal diese mega dicke Turnmatte vom Tor weggeräumt und die digitale Zeit- und Toranzeige hervorgekramt und justiert werden. Zum Glück hat der Regentanz gewirkt, denn wenn im Winter die Sonne scheint, kann man auf dem Spielfeld so gut wie nichts sehen.

Tja, und dann fehlten mit Hannes und Svante gleich 2 unserer Spieler. Trotz dessen waren alle anderen Jungs gut drauf und freuten sich, dass Linkshänder Maxl – aus der 2m.D – sein Debüt in der 1. geben sollte.

Die erste Halbzeit startete rasant und wir lagen mit Toren von Calli schnell mit einem 2:0 vorn. Die Jungs spielten mit Tempo und konnten mit Kreuzungen recht gut die gegnerische Abwehr auseinanderspielen.

Leider hielt das nicht lange an und die Norderstedter zogen gleich; wir versenkten unsere gut herausgespielten Würfe nicht im gegnerischen Tor und unsere Abwehr stand nicht sehr sicher. Die Jungs arbeiteten mir auch nicht gut genug auf den Ball, so dass dieser immer wieder den Weg zu einem freiem Spieler fand, der den dann leider auch in unserem Tor versenken konnte. In dieser Phase produzierten die Luchse unerwartet auch zu viele technische Fehler: Schritte, Pass- und Fangfehler, die dann jedes Mal den Gegnern zu Gute kamen. Ärgerlich!

Mit einem 6:7 ging es dann in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit gelang Menno gleich das Anschlusstor zum 7:7 und dann führten die Norderstedter wirklich zum letzten Mal in dieser Partie (7:8). Unsere Abwehr stand und arbeitete nun besser und es gelang den Gegnern nicht mehr so einfach bei uns durchzukommen. Vor allem der gegnerische Rückraumlinke wurde von Theo so gut wie ausgeschaltet. Und wenn die Norderstedter durchkamen, stand Jarik da und hielt, was es zu halten gab (sogar im Spielverlauf 2 Siebenmeter!) Im Gegenzug überzeugten wir mit tollen Aktionen und 4 Tore in Folge (Mads, Menno, Johan und Felix) zu einer 11:8 Führung.

Diese gaben wir dann auch nicht mehr her bis zum Endstand von 17:13.

Erfreulich, dass sowohl Maxl als auch unser Neuzugang Felix sich gleich mit 3 Treffern in die Torschützenliste eintragen konnten. Es war von den Jungs eine tolle und vor allem geschlossene Mannschaftsleistung.

Torschützen: Menno (5), Maxl (3), Felix (3), Calli (2), Mads (2), Timo (1), Johan (1)

Eure böörgitt

Visits: 523

Teile die Luchse...