1.mD – Wir haben uns leider nicht selbst belohnt :o(

Unser letztes Heimspiel gegen die Jungs vom AMTV fand heute in der Sporthalle Klecken statt. Mit diesmal nur 10 ausgeschlafenen und motivierten Jungs startete das Routine-Aufwärmprogramm; aufgrund von Urlaub und nach OP-Schonung mussten wir auf unsere zwei Linkshänder Maxl und Mads verzichten. Mit dem AMTV hatten wir einen Rückrunden-Aufsteiger, der in der neuen Liga auch schon so manches Spiel gewonnen hatte.

Unsere Jung-Luchse starteten durchwachsen in die Partie. Sie erspielten sich zwar mit Tempo, Expresspässen und tollen Kombinationen gute Torchancen, scheiterten aber leider zu oft am gegnerischen Torwart oder hatten “gemeines Alupech”. Das zog sich durch die gesamte Spielzeit, so dass die Luchse-Jungs sich nicht mit den herausgespielten Chancen belohnen konnten (ich habe irgendwann aufgehört zu zählen, aber es müssen so um die 8/10 einwandfreie Torchancen gewesen sein :o(

Jedenfalls stand es trotzdem und wider Erwarten in der 12. Minuten 6:3 für uns und bewußt spielunterbrechend nahm der AMTV die erste Auszeit. Ggggrrrr…. das brachte uns leicht aus dem Konzept und wir verloren anschließend zu oft den Ball durch einfache Fehler und wurden immer fahriger in Angriff und Abwehr. Der AMTV schloss auf und wir gingen mit einem 7:6 in die Halbzeit. “Jungs, keine Hektik; spielt konzentrierter, aber mit Tempo und Give & Go (Hinterlaufen).

Nach Beginn der zweiten Halbzeit gab es ein lustiges Tore werfen und kein Team konnte sich bis zur 26. Minute absetzen (10:9).

Tja, und dann gab es mal wieder einen unerwarteten Leistungseinbruch bei den Luchsen und der AMTV setzte sich mit einem 5 (!)-Tor-Lauf auf 10:14 ab, der auch nicht durch meine genommene Auszeit unterbrochen werden konnte.

WAR DAS MAL WIEDER DIE SCHON BEKANNTE, LEGENDÄRE VORENTSCHEIDUNG? (die uns in fast allen Spielen das Gewinnen unmöglich macht).

Aber diesmal zeigte sich eine andere Wirkung: Die Luchse kämpften sich mit Willen, schönen Spielszenen und 3 Toren in Folge auf 13:14 (32.Minute) wieder heran.

Arrrgggghhhh, wieder zwei Tore für die Gegner, die definitiv zu einfach durch unsere Abwehr kamen.

Die mitgebrachten Eltern-Fans aus Rahlstedt jubelten immer lauter.

Und dann schien endlich mal mein Rufen von den Jungs gehört worden sein: Jarik hinterlief dynamisch seinen Abwehrspieler, wurde von Johan im Lauf angespielt und konnte damit nacheinander zweimal ein Tor erzielen. Und auch Calli und Felix ließen sich nicht stoppen und versenkten ebenfalls den Ball im gegnerischen Tor.

Nun stand es in der 37. Minute 17:16 für uns und nicht nur unsere Eltern-Fans waren aufgepuscht, sondern auch die Luchse-Jungs, die nun wieder ein bisschen Siegesluft witterten.

Klaro, Trainer vom AMTV nahm nun seine Auszeit. “Jungs, genau so! Gebt jetzt noch mal alles in den letzten drei Minuten!”

Das Match war nun kaum mehr an Spannung zu übertreffen als AMTV in der 38. Minute wieder mit einem Tor vorne lag.

AUSGLEICH (18:18) durch Jarik, der erneut über die RR-Position zum Torabschluss kam. JUBEL JUBEL JUBEL

Und dann passierte es leider, dass ein gegnerischer Spieler frei an unserem Kreis stand und auch noch relativ frei angespielt werden konnte …. Torwurf – Ball im Netz – Match verloren!, denn auch ein erneuter Angriff unsererseits in den letzten Sekunden brachte kein Tor mehr für uns.

Wirklich sehr schade für unsere Jungs, die sich heute für ihre wirklich tolle spielerische Leistung nicht mit den 2 Siegerpunkten belohnen konnten. Nicht nur die Feldspieler haben super agiert, sondern auch unsere Torhüter Jarik und Hannes hielten so manches Mal mit hervorragen Paraden ihren Kasten sauber. Aber so ist nun mal HANDBALL ;o)

Eure böörgitt

Torschützen: Felix (5), Jarik (3), Menno (3), Calli (3), Hannes (2/1), Svante (1), Timo (1)

Aufrufe: 223

Teile die Luchse...