2. Damen mit Auswärtsniederlage

Heute waren wir bei den AMTV 1. Damen zu Besuch. In den ersten paar Minuten ging es hoch her, beide Mannschaften waren auf Augenhöhe und keiner konnte sich gegenüber dem anderen richtig absetzen. Nach diversen technischen Fehlern und verworfenen Torchancen, die es auf beiden Seiten gab, stand es also in der 14. Minute 5:5. Dann fuhr ein Ruck durch die Mannschaft, die Abwehr arbeitete und zwang die Mädels aus Rahlstedt zu schweren Pässen. Dadurch fingen wir den Ball einige Male ab,was zur Torverwertung aber nur bedingt beitrug. So waren wir zwischenzeitlich mit 3 Tore weg, den Unterschied konnten wir durch unsere Unkonzentriertheit aber leider nicht halten. Beim vom Sven genommenen Time-out in der 24. Minute stand es 8:9 für uns. Jetzt hieß es nochmal richtig Gas geben. Leider konnten wir das vorgenommene nicht umsetzen und somit gingen wir dann mit einem 10:9 Rückstand in die Pause.
Mit neuer Willenskraft betraten wir das Feld für den Tanz in der zweite Halbzeit. Doch leider spielten wir uns im Angriff immer wieder fest, standen zu viel rum und trauten uns kaum noch aufs Tor zu werfen. In der Abwehr kamen wir hinter der schnellen ersten Welle der AMTV nicht hinterher. Manchmal reicht nur Willenskraft eben nicht aus. Wir rappelten uns zum Glück wieder einigermaßen auf und nach 42 Minuten gespielter Zeit stand auf der Anzeigetafel ein 18:16. Von da an ging es Schlag auf Schlag , bis wir wieder in ein spielerischen Tief verfielen. Noch 9 Minuten zu spielen, Time-Out durch die Luchse beim Stand von 23:20. Wir wollten dieses Spiel nicht kampflos aufgeben! Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt….Die schnellen Rahlstedter Mädels überliefen uns in den letzten 10 Minuten regelrecht in unserer noch nicht stehenden Deckung. Wir kassierten viele zu einfache Tore und beendeten das Spiel daher mit einer 29:23 Niederlage.
Das Spiel war unter unseren Erwartungen und die kommende Woche werden wir dafür nutzen, unsere Fehler auszumerzen.

Aufrufe: 715

Teile die Luchse...