2. Damen – Nicht schön – aber selten: Sieg in Stockelsdorf

Zu später Stunde waren wir in Stockelsdorf gefragt. Motiviert von unsern letzten Spielen, waren wir definitiv heiß auf den Gegner. 3:1 stand es nach 5 Minuten für die Gastgeberin aus Stockelsdorf. Das hätten wir uns definitiv anderes vorgestellt!

Aber kämpfen war angesagt! Und das taten wir dann auch, durch clevere und vom Tempo geprägte Angriffe, stand es dann nach 13 Minuten 3:6 für uns.
Zur Halbzeit stand ein 9:10 auf der Uhr. Ärgerlich, denn wir hätten durch mehrere 100%ige Chancen schon längst wegziehen können. Das Spiel war geprägt durch eine starke Abwehr- und Torhüterleistung auf beiden Seiten!

Dennoch erwähnenswert waren die 3! nacheinander gehaltenen 7 Meter unserer Torhüterin Lea Sandmann. Das stärkte uns zum Ende nochmal den Rücken und wir gewannen souverän mit 17:22 in Stockelsdorf.

In der nächsten Woche wird weiterhin der Fokus auf unserer Abwehr gelegt sein, denn am kommenden Wochenende erwarten wir den TSV Alt Duvenstedt um 16:30 in der Nordheide Halle.

Es spielten: Sandmann, Witthöft, Scheruhn, Lübcke 3 2/2, Pletz, Schneider 7, Heinzelmann 1, Ratfeld, Steinfurth 2, Fritsche 4, Volkmann, Genilke 5

Aufrufe: 368

Teile die Luchse...
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •