2.mB – Meister, Meister, hey hey hey

Tja, was soll ich sagen: die Jungs der 2. mB sind in der Landesliga Meister geworden. Mit 22:6 Punkten stehen sie mit drei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Echt mega toll!

Aber von erst einmal von Anfang an … natürlich nicht ganz von Anfang … naja, auch nicht so mittendrin … denn wer unsere Berichte fleißig gelesen hat, der weiß natürlich Bescheid.

Also konzentrieren wir uns auf die letzten zwei Spiele. Das vorletzte Spiel schon Anfang März in und gegen Esingen gespielt, war eine grande catastrophe! Gegen die Esinger Jungs, die auf dem vorletzten Tabellenplatz standen und stehen, sollte man als Tabellenführer eigentlich gewinnen, aber was in dem Spiel von den Luchse Jungs gespielt wurde … tztztz … nee, das lasse ich jetzt lieber (es gab auch keinen Bericht darüber). Jedenfalls verloren wir mit einem 22:19 und fuhren richtig geknickt nach Hause.

Insofern flammte das Gerangel um den Platz an der Tabellenspitze noch einmal auf. Wir mussten unser letztes Spiel gegen Pinnau einfach gewinnen, um safe Meister zu werden. Auf eine Niederlage der Elbvororte konnten und wollten wir uns nicht verlassen.

Aber wie in beiden mB-Mannschaften war die Rückrunde gespickt mit Verletzungen, Erkrankungen, keinen Bock, Geburtstag der Oma, 23x Kieferorthopäde … ach, was weiß ich … Wir haben also gar nicht als eigene Mannschaft mB 2 trainieren können; es war zwar immer gutes Training für alle die da waren, aber eben kaum mit mannschaftstaktischem Inhalt.

Wir waren also nur zu 7 1/2 (ist nicht bös gemeint, aber CC hat erst mit Handball angefangen). Und weil ich wußte, dass einige meiner Jungs aufgrund von Trainingsmangel ein ganzes Spiel konditionell gar nicht durchhalten können, holte ich mir also zum letzten Spiel um die Meisterschaft noch Unterstützung aus der mB 1 (die natürlich alle aufgrund der langen spielfreien Zeit frei waren!).

Da Lasse und Bjarne erst kurz vor Anpfiff angehastet kamen – es war mal wieder Stau vorm Elbtunnel gggrrrr – fing Jesse auf Mitte mit “meinen” Jungs an. Wow, es lief erstaunlich gut. Jul hatte auf der RL-Position einen richtigen Lauf und konnte bis zu 10. Minute gleich locker 3 Tore knipsen. Und auch Jesse, Dj und Claas waren erfolgreich. Ein beruhigendes 1:10 stand auf der Anzeigetafel.

Okay, damit ging dann die muntere Wechselei los; die mittlerweile erwärmten Spieler Lasse und Bjarne gingen aufs Feld, spielten ebenso erfolgreich und konnten die Bälle im gegnerischen Tor versenken.

Es war ein lockeres und vor allem faires Spiel; wer nicht mehr konnte, wurde ausgewechselt und wir spielten manchmal auch in wilder Aufstellung. Das war echt ein großer Vorteil der vollen Bank. Wir setzten uns immer weiter ab und gewannen dann doch sehr deutlich mit einem 17:34. Einen großen Anteil daran hatte natürlich auch Erik, der im Tor tolle Paraden zeigte und selbst nach einem Kopftreffer weiterhin im Tor stand.

Yeah, Meister, Meister, hey hey hey! ( … und NEIN, es gibt keine Meistershirts!).

Lieben Dank für die handballheißen Jungs der 1.mB für ihre Unterstützung.

Torschützen: Jul (6/1), Tuse (6), Lasse (5), Jesse (4), Tomelom (3), Claas (2), DJ (2/1), Bjarne (2), Lauri (2), Hörnchen (2).

Heute findet noch unser Abschlusstraining statt, bei dem dann unsere 07er “rausgeschmissen” werden. Wir wünschen ihnen viel Erfolg in der mA-Jugend.

Vielen herzlichen Dank an alle, die uns unterstützt und angefeuert haben.

Ich werde als Trainerin der neuen mB erhalten bleiben und freue mich jetzt schon auf eine tolle Saison 24/25 mit den Jungs.

Eure böörgitt

Visits: 83

Teile die Luchse...