2.mC – Sieg gerettet

Heute empfingen die Jungs der mC 2 unseren „Nachbarn“, nämlich die Mannschaft vom TV Fischbek.
Nachdem die mC2 in der ersten Hälfte der ersten Halbzeit immer mal wieder mit ein bis drei Toren zurücklag, gelang Eddy erstmals der Ausgleich zum 6:6 in der 11. Minute. Danach lagen die Luchse allerdings zunächst sogar fünf Tore zurück. Die Fischbeker Jungs konnten ungehindert mit Ball durch unsere doch harmlose Abwehr laufen und werfen (6:11 / 18. Minute).

Doch dann hatten die Jungs sich innerhalb der Mannschaft und auf den Gegner eingespielt, sodass nach dem Ausgleichstreffer durch Marten und einem unglücklichen Gegentreffer die Luchse mit nur 15:16 in die Pause gingen.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste mit einem 2-Tore-Vorsprung des TV Fischbek, doch ab der 28. Minute wendete sich langsam das Blatt und nach zwei Treffern von Luca war endlich der verdiente Ausgleich zum 18:18 geschafft. Ab da war es für die Luchse ein stetiger Wechsel zwischen Gleichstand und einem Rückstand von einem Tor, an dem auch der 7-Meter für die Gegner nichts änderte, da Elischa nicht nur hier sein Können zeigte.

In der 36. Minute brachte Jakob die mC 2 erstmals in Führung (23:22).

Spätestens jetzt war der Nervenkitzel für manche auf der Tribüne kaum noch auszuhalten. 

Laut Anzeigetafel endete das Spiel unentschieden, was wegen technischer Probleme so aber nicht stimmte. Aber dank der zuverlässigen Arbeit des Schiedsrichters stand am Ende doch das wohlverdiente 31:30 für die Luchse fest. Hierbei sei erwähnt, dass Luca 9x und Marten 8x für die Luchse traf. 

Eine ernsthafte Entschuldigung an die gegnerische Mannschaft, die auf für sie überraschende Art und Weise doch nicht gewonnen hatte, wie auf dem Display angezeigt.

Vielen Dank an Bille für den tollen Bericht

Visits: 182

Teile die Luchse...