3.mD – Rückweg mit 2 Punkten im Gepäck

Unser sonntägliche Ausflug ging gestern zu unserem Gegner TSV Hohenhorst.
Da ich mittlerweile weder die Tabellen- noch die Spielergebnisse unserer Gegner anschaue, wusste ich diese Mannschaft auch mal wieder nicht einzuschätzen.
Bei unseren letzten Spielen dieser doch merkwürdigen Saison sollen sich die Luchsejungs ganz auf ihre Stärken konzentrieren und versuchen das im Training Gelernte umzusetzen.

Wir starteten sehr holprig in das Spiel. Der Angriff war zu harmlos und die Abwehr stand und arbeitete nicht so, wie ich es gerne gehabt hätte.
Nach 9 Minuten Spielzeit und beim Stand von 4:0 für die Hohenhorster musste die Auszeit her.

Nach konkreten Instruktionen und ein paar Hin- und Herwechslungen lief das Spiel dann auch schon weiter. Und tatsächlich konnten wir den Rückstand aufholen und bis zur Halbzeit ein legendäres 4:4 herausspielen.

Die zweite Halbzeit lief dann wesentlich runder. Die Abwehr war der Hammer: eine sehr agile, offensive und mannbezogene 1:5 Deckung setzte die Hohenhorster derart unter Druck, dass sie ein Fehler nach dem nächsten begingen und wir vom Ballgewinn profitieren konnten..
Jona im Tor – als starker Rückhalt – tat noch das seinige dazu und zeigte so manche tolle Parade.

Ab der 25. Minute zündeten die Luchse dann ein Feuerwerk, erzielten in 6 Minuten 6 Tore und zogen locker auf 6:11 davon.
Unsere Jungs boten den mitgereisten Eltern-Fans schöne Spielideen und zeigten auch, was sie im Training gelernt haben.

Nun hat die 3. mD noch zwei Spiele und ich hoffe sehr, dass sie vielleicht noch mehr Punkte einfahren können.

Torschützen: Svante (5), Menno (4), Michel (2), Jona (2/2), Max (1)

Eure böörgitt

Aufrufe: 80

Teile die Luchse...