Arbeitssieg in Altona

Schon im Hinspiel zeigte sich, dass wir mit den Damen der Mannschaft von ALTONA 93 einen auf Augenhöhe spielenden Gegner in der Liga haben.

Gewannen wir das Hinspiel in Nenndorf mit noch 4 Toren, konnten wir uns gestern lediglich mit 2 Toren Vorsprung zum Sieger erklären lassen.

Wer weiß woran es lag? Vielleicht an der fast einstündigen Verspätung mit der das Spiel startete oder an der allgemeinen Schlechtwetterlage? Nobody knows!

Wir starteten jedenfalls gut in die Partie und lagen mit 0:3 nach 7 Minuten vorn – okay – davon 2 verwandelte 7-Meter.

Doch diesen Vorsprung verspielten wir bis zur Halbzeit und gingen mit einem 8:8 in die Kabine.

Bis zur 45. Minuten konnten wir dann wieder einen 4-Tore-Vorsprung herausspielen, der aber durchaus und im wahrsten Sinne des Wortes auf wackeligen Beinen stand.

Unsere Kräfte ließen zusehends nach und es schlichen sich immer wieder Abspiel- und Fangfehler ein. Einzig unsere grandiose Torfrau, Anna, stand sicher zwischen den Pfosten.

Die letzten 10 Minuten zogen sich endlos und die Altonaer Damen witterten schon einen Ausgleich, wenn nicht sogar einen Sieg, als sie auf 13:14 herankamen.

Aber böörgitt und Lissy zeigten noch einmal Nerven und konnten den Ball im gegnerischen Tor  zum 14:16 einnetzen. Und dann endlich kam auch die Schlusssirene. 

Es war mit Sicherheit kein schönes Spiel, aber gewonnen ist gewonnen! Den 3. Tabellenplatz konnten wir mit diesem Sieg halten.

Nun spielen wir am 17.02.19, um 19:30 h, gegen den Tabellenfünften SG BERGEDORF/VM  in heimischer Halle im Buenser Weg und freuen uns über jeden Zuschauer :o)

Unsere Torschützen: Lissy (4/4), Katha (4/1), böörgitt (5/1), Deergne (2), Birthe (1)

Aufrufe: 533

Teile die Luchse...
 
 
      

Schreibe einen Kommentar