Auswärtssieg der Senioren

Heute wartete irgendwo im Großstadtdschungel von Hamburg die SG HH-Nord zum Kaffeekränzchen. Wobei die Kaffeezeit um 17:30h eigentlich schon vorbei war, da es um diese Jahreszeit schon ziemlich dunkel war!
Da leider der Schiri fehlte, verzögerte sich die Anpfiff bis der Gastgeber einen Jungspund überreden konnte.

Dass die SG Hamburg Nord mittlerweile wirklich keine Laufkundschaft mehr ist, bekamen wir gerade in der ersten Halbzeit zu spüren. Das Spiel wogte hin und her, ohne dass sich eine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Zwei klasse aufgelegte Torleute und gut funktionierende Abwehrreihen brachten zur Halbzeit ein 7:7!
Irgendwie kamen wir heute einfach nicht mit der Tatsache klar, dass eine Seniorenmannschaft offensiv gegen uns deckte. Mit dem Vorsatz, dies in der zweiten Halbzeit besser zu machen, kamen wir aus der Kabine. Aber leider wurde unser Spiel nicht wirklich besser. Beim Spielstand von 10:10 in der 45 min. nahmen wir die fällige Auszeit.
Einige Umstellungen und 6 min. später führten wir dann erstmalig knapp mit 2 Toren (12:14) – worauf der Gegner nun seine Auszeit nahm. War uns in den letzten beiden Spielen zu diesem Zeitpunkt regelmäßig die Puste ausgegangen, war es heute umgekehrt. Wir profitierten nun von den nachlassenden Kräften des Gegners und konnten uns entscheidend zum 12:17 nach 56 min. absetzen. Da klappte es nun auch mit dem Ausnutzen der Schwachpunkte in der gegnerischen Abwehr. Danach war dann nur noch Austrudeln bis zum Schlusspfiff zum Endstand von 14:19 angesagt. Das war dann….. Puuuuh, durchatmen und Freude über den Sieg!

Fazit: Mit Wolke hatten wir heute im Rückraum mal eine echte Alternative und haben so die mit “Rüsselpest” Daheimgebliebenen gut kompensieren können. Thomas im Tor war mal wieder eine echte Granate und manchmal hat der Trainer auch mal Glück bei der richtigen Auswechselung – Oliver: 3 Tempogegenstöße 10 min. vor Schluss…….. Respekt!

Aufrufe: 465

Teile die Luchse...
 
 
      

Schreibe einen Kommentar