Luchse-Handball-Camp Dänemark

Wie macht man das?

  • man stopfe 106 Handballverrückte in zwei Reisebusse
  • fahre sie nach Dänemark
  • drücke ihnen Bälle und Backe in die Hand
  • mache die Musik an
  • sorge für reichliches und gutes Essen sowie ein Entspannungsprogramm aus Schwimmen und Bowling.

Und schon nimmt der Spaß seinen Lauf.

Am Ende des letzten Jahres reifte 
die Idee, mit möglichst vielen Mannschaften zu einem gemeinsamen Trainingslager nach Dänemark zu reisen. Dies sollte nicht nur der intensiven Vorbereitung auf den Saisonstart 2018/19, sondern auch dem Team-Building und dem Zusammenwachsen der Handballabteilung dienen.

Einige Teams aus Rosengarten waren in der Vergangenheit schon im Sportcenter Skaerbaek zu Gast gewesen und konnten nur Positives berichten. Die Anlage bietet neben zwei Sporthallen, einem Schwimmbad, einer Bowlingbahn, einem Fitnessstudio, Fußballplätzen in verschieden Größen auch jede Menge Möglichkeiten die Freizeit zu gestalten.

Gesagt – getan, am 24.08.19 starteten knapp über Einhundert Aktive in Richtung Dänemark. Dies waren die weibliche D-, C- und A-Jugend, die männliche D- und A-Jugend, die 1. und 2. Damen und die Herren sowie ein Team aus Trainern und Betreuern – es wurden allerdings auch vereinzelte Minis und E-Jugendliche gesichtetJ

Während der eine Teil die Bungalows oder Schlafsäle bezog und/oder das Schwimmbad nutzte, durften die leistungsorientierten Teams noch am Abend in die ersten Trainingseinheiten starten.

Der Samstag bot dann als Besonderheit eine Reihe von internationalen Freundschaftsspielen gegen dänische Mannschaften. Unser Luchse-Bundesligateam spielte erfolgreich gegen eine dänische Zweitligamannschaft aus Sønderjyske. Die anwesenden Jung-Luchse sorgten dabei mit ihrem Jubel für eine Heimspiel-Atmosphäre. Es folgten Spiele der mD, wC, mA, 2. Damen und Herren. Diese mussten zum Teil deutliche Niederlagen einstecken, was zum einen an den sehr starken dänischen Teams, aber auch an der Nutzung von Harz in jeder Alters- und Spielklasse lag. Besonders schön war es für die jungen Spieler, dass ihre Begegnungen auch von den Bundesliga-Spielerinnen verfolgt und bejubelt wurden.

Am Sonntagmorgen wurden dann spontan einige Trainingspläne umgeworfen. Statt Training wurde zum internen Duell „Mädchen gegen Jungs“ der D-Jugend ausgerufen. Nach einem spontanen „Dance-Battle“ (zu sehen unter LUCHSE TV https://youtu.be/LEWhfCE4W88) folgten Spiele im 6-Minuten-Takt, um allen 40 Jung-Luchsen ausreichend Spielzeit zu geben. Dies war ein toller Abschluss mit sehr schönen Spielen. Das Ergebnis wird hier nicht verraten.

Unser großes Ziel – Vorbereitung und insbesondere Zusammenwachsen  – wurde vollends erreicht!

Die gemeinsame Busfahrt, das Miteinander beim Training, den Spielen, beim Essen und der Freizeitgestaltung hat uns viel näher zusammenrücken lassen.

Das Strahlen in den Kinderaugen, wenn die jüngsten Spielerinnen mit ihren Stars aus der Bundesliga gemeinsam auf einem riesigen „Hüpf-Kissen“ toben können, ist einfach unbezahlbar.

Und alle sagen: „2019 fahren wir wieder“!

Aufrufe: 636

Teile die Luchse...
 
 
      

Schreibe einen Kommentar