mD Charly-Schreiber-Cup

Es gibt tatsächlich Jungs, die bei diesem schweißtreibenden Wetter gar nicht ins Freibad wollen, sondern lieber dem Handball in der Halle hinterherjagen um Tore zu werfen!

So geschehen heute in Oedeme (Lüneburg) beim Charly-Schreiber-Cup.
Angereist mit 15 Jungs aus der 1. und 2. mD sollte es heute lediglich für uns Spaß bedeuten, und gerade unsere Handball unerfahrenen Neuzugänge sollten sich beim Spielen gegen andere Mannschaften zurechtfinden.

Doch es kommt oft anders: Die Spielleitung fragte, ob wir nicht zwei Mannschaften stellen könnten, da eine Mannschaft nicht angetreten war.
Ja, machen wir!
Also, in aller Eile noch schnell wieder die Trikots gewechselt, kurze Ansprache und dann ging es auch schon für die Jungs der 2.mD auf das Spielfeld, um gegen die Mannschaft der SG Harburg zu spielen.

Dieses Spiel gewannen die Jungs knapp mit einem Tor (6:5).
Das zweite Spiel gegen Bardowick war ebenso spannend; aber dieses Mal verloren unsere Luchse mit einem Tor (4:5).
Im dritten Gruppenspiel mussten unsere zwei Mannschaften dann gegeneinander antreten.
Dominik, einer unserer “Anfänger” in der 2. mD traute sich plötzlich richtig was zu und knippste 6 Tore. Doch die 1.mD war insgesamt eine Nummer zu groß und somit verloren die Jungs der 2. mit 9:13.

Damit stand fest, dass sie im Endspiel um Platz 5 gegen die Mannschaft des HV Lüneburg antreten mussten.
Das wurde leider sehr deutlich (6:14) verloren. Trotzdem waren es insgesamt tolle Spiele mit vielen schönen Toren und genialen Spielszenen.

Die 1.mD gewann ihre 3 Gruppenspiele jeweils ganz souverän mit 11:4 gegen Bardowick, 13:2 gegen Harburg und gegen unsere 2.mD mit 13:9, war damit Gruppenerster und stand somit im Finale.
Damit unser Torhüter Paul auch mal auf dem Feld spielen konnte, stellte sich Laurenz für 2 Spiele ins Tor und hielt gar nicht mal so schlecht.

Das Finale und letzte Spiel des Turniers spielten die Luchse gegen die Mannschaft aus Gellersen.
Eigentlich wär diese Aufgabe, den 1. Platz zu belegen, machbar gewesen…. aber auch hier: es kommt oft anders und immer als man denkt.
Fehler im Angriff und in der Abwehr häuften sich, Bälle wurden nicht mehr konzentriert im gegnerischen Tor versenkt. So mussten wir uns mit einem 8:9 geschlagen geben.

Nach der ersten Enttäuschung sind wir aber auch auf den 2. Platz sehr stolz!

Nun haben wir soweit alles “abgearbeitet” und es geht bald in die Ferien.
Genießt den Sommer und habt es gut solange, bis ihr wieder in der Halle hört:
WER SIND WIR? DIE LUCHSE!
WAS SIND WIR? EIN TEAM!

Eure 1.+2. mD + böörgitt

Aufrufe: 96

Teile die Luchse...
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •