mD3 mit gelungenem Saisonstart

Der Sonntag startete für 12 spielwütige Jungs der mD3 recht früh. Um 10 Uhr durften wir in Norderstedt im Schulzentrum Süd in die neue Saison starten. Dieses Jahr mit ganz neuen Herausforderungen: Neu zusammengemischt aus zwei alten E-Jugenden, neue Abwehr- und Angriffsformation und im Training waren nie alle Spieler da…

Die Müdigkeit durch das Aufwärmen vertrieben, aber noch mit ein bisschen Respekt vor den “großen” Gegnern und viel Aufregung, starteten wir in das Spiel. Am Anfang merkte man uns diese auch noch deutlich an. Von der sehr offensiven Abwehr eingeschüchtert, agierten wir zu sehr aus dem Stand und kamen nicht ins Laufen. Immer wieder zogen die Norderstedter davon, aber wir konnten mit viel Not nachziehen. Ab der 5. Minute lief es dann besser und beide Mannschaften waren auf einer Augenhöhe, bis wir ab dem Spielstand von 5:5 endlich richtigen Handball spielten. Ein ums andere Mal spielten wir tolle Doppelpässe mit Ben10 am Kreis, Hanno im Tor zeigte immer wieder, was er kann und hielt diverse Bälle. Auch die Schnelligkeit nach vorne + Jul’s lange Pässe, machten uns immer unberechenbarer für unseren Gegner. Leider war die Abwehr in der 1. HZ manchmal noch zu wenig auf den Ball fokussiert, wodurch der Pass zum freien Mann immer noch gespielt werden konnte. Daher lautete der Halbzeitstand 10:11 für uns. Halbzeitansprache, kurz und knackig: Im Angriff weiterhin mit Druck durchspielen und in der Abwehr viel mehr auf den Ball arbeiten.

Gesagt, getan: Ab Anpfiff ließen sich die Jungs nicht die Butter vom Brot nehmen und spielten, was besprochen wurde. Schöne Doppelpassaktionen und schnelle Tempogegenstöße wurden belohnt und so stand zur 30. Minute ein 12:17 auf der Anzeigetafel. Und dann kamen die verrückten 10 Minuten vor Schluss. Plötzlich klappte im Angriff gar nichts mehr. Jeder versuchte seine Sache besonders gut zu machen, war dadurch leider meistens zu dicht auf der Abwehr oder verlor durch technische Fehler den Ball. Glück für uns; die Norderstedter wurden genauso hektisch, wodurch sie ebenso viele Bälle verloren, wie auch frei vor Tor verwarfen. Ein einziges sollte Ihnen noch vergönnt sein, die letzten acht Minuten wollte dann auf beiden Seiten keiner mehr reingehen. Damit blieb der Endstand bei 13:17.

Was wir aus diesem Spiel mitnehmen: Auch wenn wir im Training nie vollständig waren, haben wir es geschafft, zu einer tollen Mannschaft zusammenzuwachsen und Verantwortung für jeden Einzelnen unserer Mitspieler zu übernehmen. Wir haben immer alle 100% gegeben und sind mit den Aufgaben in diesem Spiel noch mehr gewachsen. Nun haben wir richtig Ehrgeiz entwickelt und schauen uns an, wohin die Saison in der Bezirksliga führt.

Torschützen: Jul (7), Jerky (4), Ben10 (3), Benny (2), Florin (1)

Ein großes Dankeschön an Pascal aus der mE für das Aushelfen bei uns!

Eure Anneke & Stefan

Aufrufe: 67

Teile die Luchse...
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •