Senioren unterliegen beim Vorjahresmeister

Heute war mal wieder Barmbek dran………..

…….. und wir wollten kräftig mitmischen bei der Tatortveranstaltung „alter Teichweg“ am Sonntagabend um 20:00h Anpfiffzeit.
Gabs gegen Barmbek schon mal in früherer Zeit das eine oder andere Gemetzel (Arne wird sich erinnern!), war die Anfangsphase diesmal geprägt von vorsichtigem beiderseitigem Abtasten. Das Spielchen wogte bis zum 7:6 nach 16 min. hin und her, ohne dass sich eine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Dann holte Barmbek aber die Colts raus und wir vergaßen vor lauter Ehrfurcht, die Hände hoch zu nehmen – das Resultat: 6 Einschüsse in unserem Netz und null Reaktion von uns. 
Zur Halbzeit stand es dann folgerichtig 13:7 für Barmbek. In der Halbzeitpause hieß die Deviese: sich nicht abschlachten lassen und mal wieder pomadig, bummelig lange Angriffe spielen damit der Gegner am eigenen Tatort schläfrig einnickt! Bis zum 18:14 nach 48 min. schien die Taktik dann auch aufzugehen – wir spielten laaange mit dem Tatortermittlern von Barmbek „Katz & Maus“ und hätten mit ein wenig Glück (2 freie Würfe gingen da dann daneben!) noch dichter ran rücken können. So wurde es „Pistolero Klaus“ und dem Linkshänder irgendwann zu bunt und sie hauten eine Schippe drauf! (54. Min. 22:15). Die Gegenwehr von uns war wech…….. bis zum Endstand von 24:17 für den Meister des Vorjahres passierte nicht mehr viel. 
Dass dieses Spiel nicht mehr spannend wurde, lag aber auch daran, dass der junge Veterinär beim Sezieren des Spiels, den ein oder anderen tätlichen Hinweis einfach ignorierte oder schlichtweg übersah (……. sorry Jungs für die 2 min. Strafe von der Bank 🙁 ) aber so ist das wohl wenn solch ein Spiel einen jungen Hüpfer zugewiesen bekommt, der schon sein zweites Spiel in den Beinen hatte.
Fazit: mit mehr Mannschaftsstärke wäre (…….. ich betone wäre!!) vielleicht 1 Pünktchen drin gewesen, aber man muss auch anerkennen das Barmbek eine echt starke Truppe hat…..und Thomas uns mit einer bärenstarken Leistung im Tor lange im Spiel gehalten hat.
21.45 h – Tatort Ende

Tore: Mirko 9, der Tierarzt 3, der Leibarzt von Finkus 2, Jenne, Andreas und Olaf je 1 Treffer

Aufrufe: 351

Teile die Luchse...