wJC gewinnt 24:35 beim BSV3

Und es war wie so oft – ein zäher Start ins Spiel.

Beide Teams schenkten sich nichts und unsere Abwehr musste besonders am Anfang sehr viel Kraftarbeit leisten. 
Zwanzig Minuten lang konnten die zahlreichen Zuschauer in Buxtehude ein munteres Hin und Her im Führungswechsel beobachten und das obligatorische Time-Out zum Aufwachen in der neunten Minute fruchtete auch noch nicht sofort.  
Annika und Yella versuchten zwar in der 11. Minute mit einem drei-Tore-Lauf Abstand zu gewinnen, aber der BSV kämpfte sich wieder heran.

Doch in den letzten fünf Minuten der ersten Hälfte waren die Luchse dann voll in ihrem Spiel und es ging ratz, fatz – Katharina, Alisha, Yella, Alisha, Alisha, Alisha.  Mit einem Vorsprung von vier komfortablen Toren ging es in die Kabine. Die klare Ansage von Trainer Lars war: „das Ergebnis halten ist keine Option“. Zu oft sind die Mädchen zum Ende der Spiele in Bedrängnis geraten.

Sofort nach der Pause nutzten unsere Mädels eine Umstellung der Gegner gnadenlos aus und mit einem weiteren vier-Tore-Lauf, der da hieß:  Yella, Marie, Lissy, Marie – ließen sie bei 15:23 niemanden mehr zweifeln, wer heute als Gewinner nach Hause geht.

Und so stand am Ende und nach einem fairen Spiel, ein verdientes 24:35 für die jungen Luchse auf der Anzeigetafel.

Als Tabellenführer heißt es für die Mädchen am Sonntag, den 16.12. zum letzte Mal im Jahr 2018 „Handball-Bezirksliga“. Und der Gegner wird mit der zweiten Mannschaft von HTS/BW96 noch einmal ein harter Brocken werden.

Gespielt wird um 14:00, im Buensener Weg, in Buchholz.

Aufrufe: 106

Teile die Luchse...
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar