1.mC – Lokalderby gegen die SG Harburg

Sonntagmittag – und während andere bestimmt noch am sonntäglich gedeckten Mittagstisch saßen – machten sich unsere Jungsluche in der Sporthalle in Harburg warm.

Wir hatten heute mit 13 Spielern eine volle Bank und mit Anni sogar diesmal eine zusätzliche Trainerin. Alle Jungs waren voll motiviert und on fire vor diesem Lokalderby … naja, das sind sie eigentlich immer ;o)

Da kein Schiedsrichter vor Ort war, ließ sich Möhrchen überreden und schlüpfte in die Position des Unparteiischen. Vielen lieben Dank. Er pfiff dann pünktlich das Spiel an.

Aus dem Hinrunden-Spiel kannten wir schon die Harburger Jungs und wußten, auf welche Spieler wir besonders Acht geben müssen.

In der dritten Minute stand es 3:2 für unseren Gastgeber … okayyyy … dann drehten die Luchse auf: Sieben Tore in Folge konnten wir mit unserem konsequenten Angriff bis zur 11. Minute erzielen (3:9).

Unsere Abwehr ackerte sondergleichen und jeder Luchs wußte um die Gefährlichkeit des wurfgewaltigen Rückraumspielers und des wendigen Mittelmanns. Wir hatten sie gut im Griff, konnten sie durch unsere schnellen Beine immer wieder zu Fehlern und damit verbundenen Ballverlusten zwingen. Im Gegenzug spielten wir im Angriff sehr souverän unser Spiel und nutzten sich jede auftuende Lücke zum Torerfolg.

Mit Doppel- und Dreifachschlägen – und mit Theo als Torwart, der sich so manchen Ball krallte – konnten wir uns zur Halbzeit auf ein 12:20 absetzen.

Die Halbzeitansprache beinhaltete den Fokus jetzt weiter so aktiv in der Abwehr zu arbeiten. Da es eine sehr kräftezerrende Aufgabe war, war ich froh, dass ich heute wirklich eine volle Bank hatte und ich sehr gut durchwechseln konnte. Im Angriff sollten die Luchse es etwas gemächlicher angehen und eher das Tempo rausnehmen, aber trotzdem ihre Chancen nutzen.

Also, starteten wir in die zweite Hälfte des Spiels und auch jetzt ging unser Konzept gut auf. In der Abwehr wurde geackert und im Angriff die Bälle im gegnerischen Tor versenkt. In der 41. Minute konnten wir uns sogar auf ein 13 Tore Vorsprung absetzen (17:30). Von jeder Position fielen die Tore; unsere Kreisläufer wurden gesehen und angespielt, unsere Außenspieler nutzten ihre Lücken und auch der Rückraum brachte Bewegung in die Harburger Abwehr.

Die letzten 10 Minuten schlichen sich dann zwar noch mal ein paar Fehler ein, die dem Sieg aber nichts mehr anhaben konnten.

Mit einem super Ergebnis von 25:34 gewannen wir das Spiel und packten die 2 Punkte auf unser Konto. Leider ist die Verbandstabelle noch immer nicht aktualisiert, so dass unser derzeitiger Platz mit den Punkten aus der Hinrunde nicht ersichtlich ist :o(

Es war heute eine bombastische Mannschaftsleitung und ich kann nur jeden einzelnen von den Luchse-Jungs loben. Nun hoffe ich natürlich, dass wir diesen Flow mit in die anderen Spiele nehmen können.

Torschützen: Matthis (9), Mads (8), Dima (3), Luca (3), Michel (3), Calli (3), Svante (2/1), Johan (1), Felix (1), Bennet (1)

Unser nächstes Spiel findet am kommenden Samstag, um 09:30 h, in Nenndorf statt. Unser Gegner wird die Mannschaft des TSV Ellerbek sein. Wir hoffen wieder auf eure Unterstützung.

Eure böörgitt

Visits: 225

Teile die Luchse...