mC2 – chaotisches Spiel – aber souveräner Sieg in Norderstedt

Am Sonntag Nachmittag machte sich die mC2 auf, um, zu einer für uns ungewöhnlich späten Anwurfzeit von 18.15Uhr, gegen den Tabellenachten in Norderstedt anzutreten. Das Hinspiel hatte man mit 26:8 gewonnen und entsprechend gut gestimmt, dass es auch diesmal mit dem Sieg klappen würde, starteten die Jungs entspannt in das Spiel.

Nach 9 Minuten stand es 5:5 und die Jungs merkten, dass es doch nicht ganz so easy ist, wie sie vielleicht dachten. Angefeuert von der Elternbank konzentrierten sich die Jungs ab da und warfen bis zur 17. Minute 6 Tore ohne ein Gegentor zuzulassen. Die Abwehr arbeitete entschiedener als zu Beginn und unser Torwart Elischa war hinten eine sichere Bank. Im Angriff wurde koordiniert vorgegangen und Torchancen herausgearbeitet, die zwar leider viel neben oder über dem Tor landeten, jedoch auch oft genug verwandelt wurden.

Norderstedt nahm die erste Auszeit, die auch unsere Trainer Lisa und Kai nochmal für eine Ansprache nutzten. Die Jungs spielten engagiert weiter und konnten mit einem recht komfortablen 7 Tore Vorsprung in die Halbzeit gehen.

Die 2. Halbzeit gestaltete sich etwas chaotischer, da die gegnerischen Jungs durch ihr teilweise etwas „unorthodoxes“ Stellungsspiel unsere Spieler jetzt doch öfter mal durcheinander brachte. Die Norderstedter wechselten fröhlich ein und aus und sowohl in Abwehr als auch Angriff bewegten sie sich oft nicht so wie unsere Jungs das erwartet haben 😉

So entstand zwar zu keiner Zeit die Gefahr das Spiel zu verlieren, jedoch waren unsere Jungs aufgefordert, passgenauer und koordinierter zu spielen und sich durch die – O-Ton eines Spielers „völlig chaotisch rumwuselnden Norderstedter“ – nicht aus dem Konzept bringen zu lassen. Das gelang dann mal mehr, mal weniger gut, aber durch bessere Chancenverwertung und souveräner Torwartleistung waren unsere Jungs stets mind. 8 Tore im Vorsprung.

Insgesamt zeigten unsere Jungs eine gute Mannschaftsleistung und waren spielerisch dem Gegner einfach überlegen, ließen sich aber zeitweise verunsichern und verwerteten die vorhanden Torchancen zu wenig.

Letztendlich sicherten sie sich mit dem Sieg von 17:31 wieder die Tabellenspitze und hatten sich den McDonalds Besuch zum Abendessen dann auch verdient 😊

06.02.2024 Pia

Visits: 74

Teile die Luchse...