1. Herren – Niederlage gegen die SG Harburg 2

Am vergangenen Donnerstag empfingen wir die zweite Handballmannschaft der SG Harburg in Klecken. Der Anpfiff erfolgte um 20:30 Uhr, doch das Spiel begann unter schwierigen Vorzeichen. Verletzungs- und Krankheitsbedingt mussten wir auf einen Kreisläufer, unseren Torwart, der in den ersten beiden Partien überzeugen konnte, sowie unseren Mannschaftskapitän und Torschützenkönig verzichten. Trotz all dieser Herausforderungen konnten wir aufgrund unseres großen Kaders immer noch mit einer vollen Bank antreten.

Wir starteten äußerst selbstbewusst in die Partie und setzten kraftvolle Akzente, möglicherweise etwas zu kräftig, wie der Schiedsrichter befand. Dies führte dazu, dass in den ersten 6 Minuten nur ein Tor erzielt wurde, während bereits 4 gelbe Karten verteilt wurden. Wir ließen uns davon jedoch nicht aus der Ruhe bringen und erspielten uns nach 10 Minuten eine 8:3 Führung. Leider konnte der Gegner sich fangen und den Rückstand nach 15 Minuten auf nur noch 10:8 verkürzen. Zu allem Unglück wurde Jonny am Kopf getroffen und konnte aufgrund seiner Platzwunde nicht mehr am Spiel teilnehmen. So gingen wir mit einem Unentschieden von 14:14 in die Halbzeit.

Während der Pause ermutigte uns der Trainer mit motivierenden Worten und gab wichtige Anweisungen für die zweite Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit wurde hart gekämpft, wir gaben alles und spielten unsere Spielzüge konsequent zu Ende. Die SG Harburg tat dasselbe, und das spiegelte sich im Ergebnis wieder. Leider gelang es uns nicht, uns abzusetzen, und nach 52 Minuten stand es 23:24 gegen uns. Die letzten Minuten des Spiels verliefen leider nicht zu unseren Gunsten. Vorne spielten wir die Spielzüge zwar konsequent zu Ende, trafen jedoch stattdessen den Harburger Torwart oder die Latte, während wir hinten einfache Tore zuließen. Dies führte dazu, dass wir uns am Ende mit 27:30 gegen Harburg geschlagen geben mussten.

Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei allen Zuschauern bedanken. Gleichzeitig wünschen wir allen verletzten Spielern gute Besserung und hoffen, sie bald wieder auf dem Spielfeld zu sehen.

Jetzt gilt es, den Blick nach vorne zu richten. Diese Niederlage wird uns nicht entmutigen, sondern vielmehr dazu motivieren, noch härter zu trainieren und in den kommenden Spielen wieder zu glänzen. Unsere Mannschaft wächst durch solche Herausforderungen und wir werden gestärkt aus dieser Erfahrung hervorgehen.

Wir freuen uns bereits auf unsere nächste Partie am 08.10.23 um 17:15 Uhr auswärts gegen den TV Fischbek 3, bei der wir wieder mit einem fitten Kapitän und Torwart antreten werden. Gemeinsam
werden wir alles geben, um unsere Stärke und Entschlossenheit auf dem Spielfeld zu zeigen.

Luchse: Ayk (2), Christjan, Felix (Betreuer), Jonathan, Jan, Kai (4), Karim (3), Konstantin (2), Markus(Trainer), Marten, Mika, Niklas (1), Ole (2), Simon (5, 2/1), Tim (8), Tobias

Link zum Spielbericht (extern)

Visits: 324

Teile die Luchse...