1.mC – Alle Reserven mobilisiert!

Nachdem ich den Jungs letztens einen Instapost über Spielvorbereitung sprich gesunde Ernährung, genügend Schlaf und mentale Vorbereitung eines Sportlers in unsere WhatsApp-Gruppe geschickt hatte, war ich voller Zuversicht, dass sie heute Morgen natürlich ausgeschlafen und gut gefrühstückt zum Spiel erscheinen.

Meine Zuversicht schwand, als mich gähnende Fratzen in der Vorbesprechung – um kurz vor 09:00 h – anschauten. Na, das kann ja was werden!

Unsere Gegner, die Mannschaft aus Ellerbek, hatten zumindest einen freien Elbtunnel, sahen aber genauso müde aus.

Da leider kein Schiedsrichter angesetzt war, konnte ich auf die Schnelle noch einen unserer Jungschiris erreichen. Somit pfiff Laurenz diese Partie pünktlich an.

Die ersten Minuten liefen für uns nicht rund; wir kamen nicht so richtig in die Konzentration und verdaddelten regelrecht unsere Torchancen. In der fünften Minute stand es dann prompt 1:3 für Ellerbek. Aber dann waren wir am Zug und gingen mit 3 Toren infolge durch Svante vom Kreis und Dima Doppelschlag linksaußen mit 4:3 in Führung.

Tja, leider war das dann auch erstmal die erste und letzte Führung in der ersten Halbzeit. Während wir nicht konsequent genug im Angriff und wieder einige Bälle den Gegnern in die Hände spielten, konnten die Ellerbeker Jungs mit ihrer Geschwindig- und Beweglichkeit durch unsere Abwehr wuseln.
Bis zur 18. Spielminute ließen wir uns aber nicht wirklich abschütteln und konnten zu dem Zeitpunkt noch das Unentschieden (12:12) werfen.

Es war mega spannend und absolut ein Spiel auf Augenhöhe. Leider konnten dann die Ellerbeker noch mit einem 7m-Tor mit einer 3-Tore-Führung in die Halbzeit gehen.

Wie gut, dass heute wieder Anni mit auf der Bank saß und mich überzeugte, weiterhin unsere Abwehrformation so weiterzuführen. Gut, noch ein, zwei Stellschrauben angesprochen und schon ging’s weiter in die 2.Halbzeit.

Shit, 4-Tore-Führung – ruhig bleiben und unser Spiel spielen – keine Hektik! ☝🏻

28.Spielminute: Wir sind durch einen Triple wieder im Spiel. Dann ging es bis zur 34. Minute immer im Wechsel, dass wir entweder mit zwei oder einem Tor zurück lagen. Puhhhhh.

Endlich der Ausgleich durch einen 7-Meter von Felix (23:23). Da gab es eine kurze Schrecksekunde: Mads wurde derbe gefoult und blieb schreiend am Boden liegen. Zum Glück ist alles heil geblieben und er konnte nach einer Erholungspause auch wieder spielen!
Und dann schien das Spiel immer mehr zu kippen. Diesmal aber zu unseren Gunsten!

Die Luchse-Jungs spielten plötzlich sehr diszipliniert; kaum Ballverluste im Angriff und gute Aktionen mit denen Bewegung in die gegnerische Abwehr gebracht wurden. In der Abwehr wurde mehr auf den Ball gearbeitet, der dann einige Male erobert werden konnte. Und auch Theo im Tor ließ einige tolle Paraden vom Stapel und gab unseren Jungs einen stabilen Rückhalt 💪🏻

Nun hatten wir die Oberhand und konnten uns mit schönen Anspielen an den Kreis als auch mit 1gg1 Aktionen absetzen.

Merklich ließen die Ellerbeker Jungs die letzten zehn Spielminuten nach; vermutlich ihrem eher kleinen Kader geschuldet. Wir hingegen konnten mehr wechseln und dadurch den Spielern kleine Pausen zur Regeneration gönnen.

Alles in allem war es wieder eine hervorragend geschlossene Mannschaftsleistung, bei der jeder einzelne zum Schluss seine letzten Reserven für diesen Sieg mobilisiert hat.

Mit einem Enstand von 35:30 behalten wir die 2 Punkte im Luchsbau 🥳

Torschützen: Felix (10), Mads (6), Calli (5), Svante (4), Dima (4), Matthis (3), Timo (2), Luca (1)

Vielen Dank allen Fans, die uns die letzten Minuten zum Sieg „gesungen“ haben 😊

Views: 235

Teile die Luchse...