2.mB – Hinten ist die Ente …

Sonntagmorgen, 08:45 h in Klecken und ich schaute in die toten Augen von London. So kam es mir jedenfalls vor, als ich unsere Jungs der mB 2 anschaute, die langsam in die Halle geschlurft kamen. Diese Uhrzeit ist eben nichts für 15- / 16-Jährige ;o)

Aber wen haben wir denn da? Jesse kam braungebrannt und mit voller Motivation zum Schauplatz des Geschehens; er war erst vor ein paar Tagen aus seinem Auslandshalbjahr aus Uruguay zurück gekommen und trotz Jetlag wollte er gleich wieder ins Spielgeschehen einsteigen. Und da wir heute auf zwei Kurzurlauber und einen Kranken verzichten mussten, stand auch unser Sonnenschein Tuse aus der mB 1 – wie immer gutgelaunt – inmitten der Jungs.

Okay, die Kabinenansprache ließ erahnen, dass wir heute mit einigen “Unwegsamkeiten” zu kämpfen haben: unser Rückraum grad so besetzt, Tommelom mit Schmerzen und Jesse, der unsere Auftakthandlungen nicht so richtig kennt. Nichtsdestotrotz wurde von mir 100 % im Angriff und Abwehr gefordert.

Das Spiel gestaltete sich bis zur 11 Minute vorerst ausgeglichen. Ein 6:6 stand auf der Anzeigetafel. Doch die Barmstedter Jungs waren recht flink und spielten einen druckvollen und schnellen Handball, so dass unsere Abwehr echte Schwierigkeiten hatte, sie in Schach zu halten. Mit vier Toren Unterschied vergrößerte sich dann der Abstand. Korrekturen im Abwehrsystem brachten auch nicht den gewünschten Erfolg bzw. wurden nicht konsequent umgesetzt. Unseren Angriff erwähne ich mal nicht, denn spielerisch war es nicht gerade ansehnlich. Aber das war dann auch nicht wirklich notwendig, wenn ein Tuse auf RR spielt und ein Tor nach dem nächsten knipst ;o) (O-Ton Tuse: das lag am Actimel).

Zur Halbzeit konnten wir noch um zwei Tore auf den Stand von 13:15 verkürzen. Pause – Halbzeitansprache – und weiter ging’s.

Fünf Minuten später der Ausgleich – fragt mich nicht wieso, weshalb, warum? Ließen die Barmstedter nach oder standen und arbeiteten wir jetzt mit unserer defensiveren 5:1-Abwehr einfach souveräner? Ich denke, es war beides. Und vorne im Angriff lief es jetzt plötzlich auch besser, so dass DJ vom Kreis, Claas von Außen sowie Bjarne und Max aus dem Rückraum erfolgreich waren. Wir setzten uns im weiteren Verlauf sogar mit 5 Toren ab und spielten nun unser Spiel, zu dem auch unsere beiden Torhüter, Erik und Lars, einiges beitrugen.

Unser Neuzugang “CC” traute sich dann sogar die letzten Minuten noch auf´s Feld zu gehen und mitzuspielen. Learning by doing ;o)

Zum Schlusspfiff stand es 31:28 für uns. Damit festigen wir weiter die Tabellenspitze in der Landesliga mit zur Zeit 16:2 Punkten (ratet mal, an wen wir die 2 Punkte in der Hinrunde abgegeben hatten!?)

Torschützen: Tuse (20), DJ (3), Bjarne (2), Claas (2), Jesse (2), Tommelom (1), Max (1)

Nächsten Sonntagabend geht’s dann nach Uetersen. Vielleicht kommt ja der ein oder andere mB2-Fan mit!?

Eure böörgitt

Views: 246

Teile die Luchse...