2.mB – Zum Ende eine Zitterpartie

Zur sonntäglichen Kaffeezeit trafen unsere Jungs der mB 2 auf das Team vom HTS/BW 96. Auch heute hatte ich mit 11 Spielern eine “volle Bank”; Torwart Elischa, aus der mC ausgeborgt, erweiterte unseren Kader, da sich Erik am Freitag im Training unglücklich verletzt hatte, aber meinte, er müsse schauen, wie es ihm im Spiel erginge.

Das Spiel begann ausgeglichen; obgleich ich nicht mit der Einstellung und Leistung meiner Jungs zufrieden war. Es wirkte alles so lahm und unmotiviert. Die Abwehr arbeitete nicht so verdichtend, wie ich es gerne gesehen hätte, und der Angriff spielte überhastet und unkonzentriert.

So ging HTS in der 9. Minute mit 3:5 in Führung. Beim Stand von 6:6 nahm ich die Auszeit (14.min.). Aber auch die brachte nicht den gewünschten Erfolg, so dass es nach weiteren 6 Minuten 9:10 für HTS stand.

Dann klackte der Schalter: plötzlich arbeitete die Abwehr besser und die Bälle wurden aus dem Angriff im gegnerischen Tor versenkt. Mit einem 5-Tore-Lauf konnten sich unsere Jungs auf ein 15:10 absetzen. NA, GEHT DOCH!

Noch ein Tor für HTS und es ging in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff schwankte die Differenz zwischen 2 und 4 Toren mit denen wir die HTSler auf Abstand halten konnten. Erik parierte in dieser Zeit einen wichtigen 7-Meter – SUPER!

Dann passierte es: Erik bekam einen knallharten Ball in sein schon vom Freitag lädiertes Gesicht und bekam wieder heftiges Nasenbluten. ROTE KARTE für den gegnerischen Spieler. Nun musste sich Elischa noch einmal beweisen und konnte einige Bälle gut parieren. An dieser Stelle: Danke fürs Aushelfen :o)

Noch immer konnten wir einen 2, 3 Tore Vorsprung halten. Leider patzte Jul beim Wechsel und lief zu schnell auf Feld …. gggggrrrr … WECHSELFEHLER = 2 Minuten Strafe!

In der 46. Minute hatten wir uns wieder auf ein 24:20 vorgearbeitet; nicht nachlassen, Jungs, jetzt die letzten Reserven mobilisieren. Doch zu viele Fehler im Angriff und damit Ballgewinne für HTS ließen den Vorsprung fatal schrumpfen. 3 Tore in Folge und es stand plötzlich nur noch 24:23 in der 48. Minute.

Und dann hatten wir tatsächlich ein bisschen Glück auf unserer Seite, dass in der 50. Minute ein HTS-Spieler den 7-Meter nicht verwandeln konnte und neben das Tor warf.

Im Gegenzug konnte Nixlas noch aus einem Tempogegenstoß ein Tor zum Endstand von 25:23 erzielen. SIEG – die 2 Punkte blieben im Fuchsbau!

Puuuhhhhh… nichts für schwache Nerven!

Torschützen: Vova (8), Lasse (4), Nixlas (3), Tomelom (3), DJ (2), Bjarne (2), Jul (2), Claas (1),

Unser nächstes Spiel findet am 01.10.23 auswärts gegen die HSG Elbvororte statt.

Eure böörgitt

Visits: 275

Teile die Luchse...