4.Damen – Luchse Samstagskrimi

Pünktlich um 19:45 Uhr ertönte der Anpfiff für unser Spiel gegen den Tabellenfünften aus Harburg. Der Beginn verlief zunächst etwas schleppend, was möglicherweise auch an unserer vor allem anfänglichen Schwierigkeit lag, mit der gegnerischen 5:1 Abwehr zurechtzukommen. Doch auch unsere Gegnerinnen zeigten zunächst Probleme in ihrem Spielaufbau, sodass es nach zehn Minuten lediglich 1:1 stand. Dann nahm das Spiel jedoch Fahrt auf, beide Seiten nutzten ihre Chancen, was für einen ständigen spannenden Schlagabtausch mit permanentem Führungswechsel sorgte, weswegen wir letztlich mit einem bis dato gerechten Unentschieden von 9:9 in die Pause gingen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit sah es zunächst so aus, als würde sich das knappe Kopf-an-Kopf-Rennen fortsetzen. Die Gegnerinnen eroberten stets die Führung, der wir bis zur 39. Minute hinterherliefen. Mit dem Treffer zum 13:12 gingen wir dann in der 2. Halbzeit erstmals in Führung. Es gelang uns durch dynamische Angriffe die 5:1 Deckung der Harburgerinnen zu durchbrechen, Lücken zu öffnen und die entstandenen Chancen zu nutzen. Die Gegnerinnen hingegen konnten gegen unsere starke Abwehr und überragende Torhüterin keinen bedeutenden Schaden mehr anrichten und blieben 20 min lang torlos, während wir durch unseren unermüdlichen Kampfgeist die Führung auf 18:12 ausbauten. Ab der 54. Minute holten unsere Kontrahentinnen zum finalen Gegenschlag aus, der sich jedoch als wirkungslos erwies, sodass wir den Sieg nach einem temporeichen und kämpferischen Spiel mit 21:16 nach Hause brachten.

Danke an Kim und Pat, die uns tatkräftig unterstützten. Mit diesem Sieg konnten wir die Tabellenführung festigen, die Herbstmeisterschaft ist nun in greifbarer Nähe.

MÄH! (für alle Insider😊)

Aufrufe: 47

Teile die Luchse...
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •