mB1 – Gelungener Start in die Saison

Am 10.09.2023 um 13:30 Uhr starteten wir in der NHH in unsere Hamburg-Liga Saison. 

Nachdem wir leider, nach widrigen Umständen, aus der Oberliga-Qualifikation ausgeschieden waren, mussten wir einige Wochenenden später noch einmal in der Hamburg-Liga-Quali unser Können beweisen. Direkt am ersten Tag konnten wir unsere Teilnahme bestätigen und konnten uns für unsere anstrengende Vorbereitung belohnen. An dieser Stelle nochmal einen großen Dank an Buxtehude für die beiden fairen Testspiele!

Im Trainingslager in Dänemark (Homepage berichtete) wurde mit der fast kompletten Mannschaft an den letzten Feinschliffen gearbeitet und Ziele für die Saison gesetzt. Ganz klar: Wir wollen oben mitspielen!

An eben jenem Sonntag starteten wir nun also gegen den TH Eilbeck in eine neue, aufregende Saison. In den ersten Minuten merkte man uns die Aufregung noch an, wie auch die Tatsache, dass einige Spieler erkältungstechnisch angeschlagen waren. In der 6. Minute platzte dann endlich der Knoten und wir spielten völlig frei auf. Es wollte uns vorne vieles gelingen und so konnten wir von jeder Position erfolgreich abschließen. Bei einem Halbzeitstand von 18:12 gingen wir in die wohlverdiente Pause. Nach dem Wiederanpfiff ging der Torreigen weiter, so das nach 50 Minuten beim Schlusspfiff ein deutliches 38:27 auf der Anzeigetafel zu lesen war. 

Torschützen: Laurenz Ratfeld (8), Noah Solaker (8), Fabian Findeklee (8), Tim Gade (5), Levin Meisborn (3), Jerk Tattenberg (3), Matts von Riegen (3), Paul Horstmeier, Lars Dörfner, Erik von Borstel

Am 16.09.2023 waren wir um 16:20 Uhr in Rellingen geladene Gäste beim Rellinger TV 2. Da wir vorher davon ausgegangen sind, dass wir in Rellingen ohne Backe spielen, war die Überraschung dann groß, als klar wurde: Wir müssen mit Backe spielen! Natürlich wurde oft genug damit für die Quali, wie auch in DK, trainiert; trotzdem war die plötzliche Umstellung in den Köpfen jedes einzelnen Spielers. Und so starteten wir unkonzentriert und gerieten früh ins Hintertreffen. Dann kassierten wir auch noch zwei frühe Zeitstrafen und so kam es, dass wir bis zur 18. Minute immer einem 2-Tore-Abstand hinterherliefen. Dann ging ein Ruck durch die Mannschaft. Von 12:10 startete ein 0:3 Lauf die Erfolgsspur; beim 12:13 konnten uns auch zwei Zeitstrafen und der Straf-7m zum 13:13 nicht aufhalten. In doppelter Unterzahl zeigten wir unser Können und gewannen diese mit 2:5 Toren. Zur Halbzeit führten wir verdient mit 15:19. 

Nach dem Wiederanpfiff konnten wir uns bis zur 30. Minute auf ein 17:24 absetzen. In dieser Phase wurde vorne wie hinten super gearbeitet und jeder war präsent. Dann schlichen sich plötzlich wieder Fehler ein; nach der anstrengenden Phase natürlich auch sehr verständlich, aber ärgerlich. Vor allem wenn die Wechselmöglichkeiten mit zwei Spielern dann doch beschränkt sind. Daher kamen die Rellinger immer mal wieder auf zwei Tore ran. So waren für die Jungs in schwarz beim 27:29 in der 40. Minute und beim 30:32 in der 45. Minute die zwei Punkte zum Greifen nah. Zu unserem Glück (und unserer neu gewonnenen Abgeklärtheit in solchen Situationen) gaben wir das Zepter nicht mehr aus der Hand; der Endstand lautete 32:36 für uns.

Torschützen: Fabian Findeklee (10), Laurenz Ratfeld (9), Noah Solaker (7), Tim Gade (5), Levin Meisborn (2), Jerk Tattenberg (2), Matts von Riegen (1), Felix Erhorn, Lars Dörfner

Am vergangenen Sonntag, den 24.09.2023, luden wir den Walddörfer SV nach Klecken ein. Nach dem gewohnten „Vater Abraham“ wärmten wir uns konzentriert auf; heute wollten wir wieder beweisen, dass wir in der Tabelle nach oben gehören.

Trotzdem brauchten wir, wie immer, die gewohnten fünf Minuten, um ins Spiel zu finden. Erst in der 7. Minute beim Stand von 7:7 schien der Knoten geplatzt zu sein. Wir zogen, auch dank eines gehaltenen 7m von Erik, auf 11:7 davon. Dann begann ein Schlagabtausch bei dem die Differenz von 4-5 Toren stetig gehalten wurde. Mit einem 21:17 ging es in die Kabine. In der Halbzeitansprache wurde klar: 21 geworfene Tore sind super und sprechen für uns. Aber 17 kassierte Tore in 25 Minuten sind definitiv zu viele! Und an unseren Torhüten lag es nicht; Erik konnte noch einen zweiten 7m entschärfen und Lars sorgte für die ein oder andere wirklich wichtige Parade. Also: Konzentration und Abwehr, Abwehr, Abwehr! Nach Wiederanpfiff setzen wir das gesagte auch gleich um; mit einem 5:0-Lauf zwangen wir die Walddörfer in der 27. Minute zu einer Auszeit. Danach ließen wir uns trotzdem nicht stoppen. Beim 29:19 in der 33. Minute war der 10-Tore-Abstand erreicht; in der 37. Minute konnten wir diesen sogar auf eine 12-Tore-Führung zum 34:22 ausbauen. In der 50. Minute beenden wir das Spiel mit einem 42:32. 

Die zweite Halbzeit war geprägt vom vielen Wechseln, so das jeder auf seine Spielzeit kam. Umso erfreulicher ist es, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Genau so erfreulich sind die beiden Limo-Kästen, die uns Jerk ausgeben muss. Zum einen warf er das 40. Tor des Spiels und zum anderen verursachte er durch ein Abstandsvergehen (zu dicht am Gegenspieler beim Einwurf) in den letzten 30 Sekunden eine direkte rote Karte mit Straf-7m. Danke dafür!

Torschützen: Laurenz Ratfeld (12), Noah Solaker (11), Levin Meisborn (4), Jerk Tattenberg (4), Fabian Findeklee (3), Tim Gade (3), Felix Erhorn (2), Paul Horstmeier (2), Matts von Riegen (1), Lars Dörfner, Erik von Borstel

In zwei Wochen, am 08.10.2023, geht es um 16:00 Uhr auswärts am Tegelsbarg gegen die SG Hamburg-Nord um die nächsten zwei Punkte und die Tabellenführung vor den Herbstferien. Wir freuen uns über alle, die den Weg auf sich nehmen, um uns lautstark zu unterstützen! 

Eure mB1

P.S. Wir sind jetzt auch auf Instagram zu finden:

Aufrufe: 172

Teile die Luchse...