wD – Heimspiel gewonnen (hart erarbeitet)

Die wD begrüßte am Sonntagvormittag die Mädchen von der HG Hamburg-Barmbek in de
Nenndorfer Halle. Nach zuletzt drei Punktverlusten aus den vergangenen zwei Spielen sollten die
zwei Punkte diesmal unbedingt im Luchsbau bleiben.


Und dafür fing es auch sehr vielversprechen an. Die Mädels spielten super drauf los. Es
funktionierten die Anspiele, so dass unsere Mannschaft in der 9. Minute bereits mit 7:1 in Führung
lag. Bis dahin sah alles so leicht aus und für die Eltern auf der Tribüne deutete sich ein entspanntes
Spiel an.


Aber was war dann plötzlich los? Bis zur Halbzeit gelang nur noch ein weiteres Tor, und der Gegner
kam Tor für Tor heran, so dass es nur mit einem knappen Vorsprung von 8:6 in die Pause ging. Es
wollte nichts mehr so richtig gelingen.


In der zweiten Halbzeit bot sich zunächst ein ähnliches Bild. Die Worte der Trainer kamen wohl nicht
richtig an oder konnten nicht umgesetzt werden. In der Abwehr arbeiteten die Mädels zwar sehr gut,
nur eine sehr starke Spielerin der Gegner konnte sich immer mal wieder durchsetzen. Aber nach vorn
wollte nichts Brauchbares gelingen, hinzu kam auch noch Pech bei ein paar Aluminium-Treffern. In
der 26. Minute gingen die Barmbekerinnen sogar mit einem Tor in Führung (9:10).


Dann aber besannen sich die Luchsis nochmal und mit Willensstärke wurde das Spiel gewendet. In
der 30. Minute lagen die Mädels wieder mit drei Toren vorn (13:10). In den letzten Minuten war der
Punktgewinn dann nicht mehr gefährdet, und ein Sieg mit drei Toren Vorsprung stand auf der
Anzeigentafel (15:12). Zitat eines Vaters: „wie die Fußball-Nationalmannschaft gestern Abend – nach
starkem Anfang folgte eine schwache Phase“. Nächsten Sonntag heißt es früh aufstehen, um 10 Uhr
steht das Auswärtsspiel beim Walddörfer SV an.

Wie immer vielen Dank an Sonja für den Bericht!
Unsere Torschützinnen: Mette (7), Mila (4), Hannah (2), Inga (1), Merle (1)

Visits: 246

Teile die Luchse...